Deutsch

THOST Projektmanagement GmbH
Villinger Straße 6 | 75179 Pforzheim
+49 7231 1560-0
info@thost.de

Bahnen sind wesentlicher Teil der zukünftigen Mobilität

Intelligent vernetzte Verkehrssysteme und Elektromobilität sind die Zukunftsthemen der Branche. Neue, branchenübergreifende Allianzen bestimmen Zukunftslösungen. Wir helfen dabei, Projekte für diese Zukunft richtig aufzustellen. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Steuerung von Bahnprojekten beherrschen wir das gesamte Portfolio: Von Planung und Genehmigungen über Public Relations Management, Bau- und Betriebszustände, Umwelt- und Einsatzbedingungen, Controlling, Technologie bis hin zum Risikomanagement. Voraussetzungen um auch die neuen Verkehrssysteme koordiniert auszubauen. Wir bauen auf Projekterfahrung, national und international.

Erfahren Sie mehr

Mobilität & Infrastruktur

Wir verfügen über fundierte Branchenkenntnisse – Mit unserem breiten Leistungsportfolio unterstützen wir Ihr individuelles Projekt mit hoher Fachexpertise und Beratungskompetenz und bieten Ihnen eine Vielzahl an Experten-Services in Ergänzung zu unseren Standard Projektmanagement-Leistungen.

Branchenkompetenz

Ausgewählte Referenzen

geben beispielhafte Einblicke in die Projektvielfalt als Teile eines großen Erfahrungsspektrums. Weitere Referenzen auf Anfrage unter info@thost.de.

Stuttgarter S-Bahnstrecken S1 & S4

Ausbau der Stuttgarter S-Bahn-Strecken S1 (Verlängerung von Wendlingen bis Kirchheim) und S4 (2 gleisiger Ausbau Freiberg - Benningen) mit den Gewerken Erdbau, Oberbau, Tiefbau, Brücken, Gabionenwände, Durchlässe, Oberleitung, LST, Bahnübergänge, Schallschutz, Beweissicherung, Stromversorgung und 50 Hz-Anlagen.

Strecke Aalen-Ulm

Erneuerung der Leit- und Sicherungstechnik auf der Strecke Aalen-Ulm in ESTW-Technik unter Bahnbetriebsbedingungen, Ausbau der Strecke für NeiTech-Betrieb, Erneuerung / Anpassung von 45 Bahnübergängen, Beseitigung von 1 BÜ mit Ersatz durch EÜ, Neu- und Umbau von 11 Stationen (Personenverkehrsanlagen, z. T. barrierefrei mit Aufzügen) unter laufendem Betrieb.

Docklands Light Railway London

Erhöhung der Streckenkapazität auf allen Strecken der Docklands Light Railway im Osten Londons (E14), Neubau eines Eisenbahnüberführungsbauwerkes und eines Unterführungsbauwerkes, Verlängerung der (Hoch-)Bahnsteige auf größere Zuglänge, Spurplananpassungen, Neubau einer Station, kompletter Umbau einer bestehenden Endstation, unter laufendem Betrieb.

S-Bahn Kopenhagen

Modernisierung der gesamten Signaltechnik des Kopenhagener S-Bahn-Netzes. Sukzessive Modernisierung der derzeit eingesetzten 135 S-Bahn-Züge, der Arbeitsfahrzeuge sowie der Bahnstrecken der sechs Kopenhagener Linien.

Metro Helsinki

Die Metro Helsinki wurde mit einer vollautomatischen Steuerung ausgestattet. Das Upgrade des Steuerungssystems beinhaltete die Umwandlung in den fahrerlosen Betrieb.

Metro Riad

Neubau zwei Bahnlinien der saudischen Metro in Riad.

S-Bahn Breisgau

Barrierefreier Um- und Ausbau sowie Elektrifizierung der der Strecke 4311 Elztalbahn der Breisgauer S-Bahn in 2020. Die Ausbauarbeiten erstrecken sich auf rund 120 Kilometer des Streckennetzes. Neu- und Umbau der in fünf Planfeststellungsabschnitte aufgeteilten Bahnübergänge, Tunnel, Bahnsteige mit barrierefreien Zugängen, Eisenbahnüberführungen, Oberleitungs-, Gleis- und Signalanlagen.

Verkehrsstationen

Ingenieurtechnische Unterstützung Beratungs- und Implementierungssteuerung. Diverse kleine und mittlere Verkehrsstationen. Erneuerung der Anlagen der Verkehrsstationen im Bestand in verschiedenen Aufgabenstellungen. Umsetzung von Bahnsteigerhöhungen, Erneuerung Bahnsteigbelag, Erweiterung der Bahnsteige in Anzahl und Nutzlänge sowie komplette Neubauten in der BIM Methode.

 

Wendlingen - Ulm

60 km Streckenneubau zwischen Wendlingen und Ulm Hbf, 9 Tunnel 30 km Tunnelstrecke und 40 Einbahn- und Straßenüberführungen (Stuttgart21: Neubaustrecke zum Flughafen mit neuem Flughafenbahnhof (Fern-/Nahverkehr)).

Gotthard Basistunnel

Der Gotthard Basistunnel (GBT) ist mit 57 Kilometern der längste Eisenbahntunnel der Welt und bildet das Herzstück der neuen Eisenbahn-Alpentransversale NEAT.

HSL Zuid Niederlande

Hochgeschwindigkeitsstrecke von Amsterdam über Rotterdam bis zur belgischen Grenze. Ausrüstung der Stecke mit Leit- und Sicherungstechnik und Funkstreckenzentralen (RBC) für Betrieb mit ETCS Level 2.

Beijing - Tianjin China

Hochrüstung und Inbetriebsetzung einer 117 km langen Pilot-Bahnstrecke für den Hochgeschwindigkeitsverkehr. Ausrüstungstechnischer Teil: Sicherungstechnik auf Basis einer SIMIS W Länderanpassung sowie ETCS Level 1.

Köln - Rhein-Main

Streckenausrüstung der Hochgeschwindigkeitsstrecke Köln-Rhein/Main mit Oberleitungsanlagen, Schaltposten / Unterwerke, 110 kV-Anlagen, Telekommunikationsanlagen, Leit- und Sicherungstechnik, Elektrotechnische Anlagen.

Nürnberg - Ingolstadt

Streckenausrüstung der Hochgeschwindigkeitsstrecke Nürnberg-Ingolstadt mit Oberleitungsanlagen, Schaltanlagen, Leit- und Sicherungstechnik, Telekommunikationsanlagen und Elektrotechnische Anlagen.

Stuttgart-Ulm

Umbau Stuttgarter Hauptbahnhof oberirdische, 17-gleisige Kopfbahnhofanlage in unterirdischen achtgleisigen Durchgangsbahnhof (90 Grad gedreht), zweigleisige S-Bahn-Station bleibt erhalten, zwei neue zweigleisige Anbindungen zur Filderebene (Flughafen/Messegelände) und nach Ober /Untertürkheim, Rückbau eingleisige Gäubahn bis Stuttgart-Rohr, Neubaustrecke zum Flughafen mit neuem Flughafenbahnhof (Fern-/Nahverkehr), ein neuer Abstellbahnhof in Untertürkheim, die neue S-Bahn-Station Mittnachtstraße, 57 Kilometer neue Bahnstrecken, 9 Tunnel mit 30 km Länge bzw. 55 km Röhrenlänge, Umverlegung U-Bahn-Station Staatsgalerie.

 

Elektronische Stellwerke Köln Hauptbahnhof

Der Kölner Hauptbahnhof (Hbf) gehört zu den meistfrequentierten Bahnhöfen in Deutschland und ist ein wichtiger Knotenpunkt im regionalen, nationalen und europäischen Schienenverkehr. Die vorhandene alte Stellwerkstechnik entspricht nicht mehr den modernen technischen und betrieblichen Anforderungen. Für die Zukunftsfähigkeit der Verkehrsstation sind wichtige Infrastrukturmaßnahmen notwendig. Dazu gehören der Aufbau der Steuerzentrale in Köln und der Neubau eines Elektronischen Stellwerks (ESTW) im Bereich Köln Hbf, das in zwei Stufen in Betrieb genommen wird.

Elektronische Stellwerke Karlsruhe & Freiburg

Vorbereitung der Rheintalbahn für ETCS im Abschnitt Karlsruhe – Freiburg.

Schweizer Bundesbahn ETCS Level 1

 Umrüstung des ca. 3.000 Kilometer umfassenden Streckennetzes der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) auf das europäische Zugbeeinflussungssystem  ETCS Level 1. Anpassungsarbeiten an den bestehenden 430 Stellwerken unterschiedlicher Bauart sowie Installation der dazugehörigen Hardware.

Cross Rail Tunnel London

Automatisierung der Signaltechnik und dem Zugbeeinflussungssystem für den 21 Kilometer langen Cross Rail Tunnel in London.

ETCS Ausrüstung Ausbaustrecke Belgien

Planung, Lieferung und Inbetriebsetzung von elektronischer Stellwerkstechnik ETCS Level 2 für 1400 Streckenkilometer des belgischen Streckennetzes.

ESTW Projekte

ESTW Horb

Erneuerung der elektromechanischen Sicherungsanlagen im Bf Horb in ESTW-Technik. Aufbau eines neuen Gebäudes in Modulbauweise. Anbindung des ESTW-A Horb in die neu aufzubauende ESTW-Zentrale im Bestandsstellwerk Rottweil. Erneuerung der im Bestandsstellwerk Rottweil vorhandenen Fernsteuerzentrale. Anbindung der ferngesteuerten Relaisstellwerke von Neckarhausen an die neue ESTW-Zentrale Rottweil.

Erneuerung Weichenheizungsanlage

Erneuerung der Weichenheizungsanlage im Rangierbahnhof (Rbf) Kornwestheim, bestehend aus 5 Weichengruppen mit insgesamt 84 Weichen, nach den anerkannten Regeln der Technik und den aktuell gültigen Richtlinien der DB Netz AG. Anschluss der neue Weichenheizungsanlage an die zuständige technische Stelle in Stuttgart-Zuffenhausen. Durchführung von umfangreiche Kabeltiefbauarbeiten im Zuge der Erneuerungsmaßnahmen im Rbf Kornwestheim.

ETCS/ESTW im Konjunkturprogramm

Vorbereitung ETCS / Neubau UZ und ESTW Karlsruhe Gbf, Umbau Stellwerk 2 Karlsruhe Gbf, Umbau RSTW Waghäusel, Graben-Neudorf, Blankenloch, Ettlingen-West, Einbau FST Waghäusel, Graben-Neudorf, Blankenloch, Ettlingen-West, Anschluss FST‘en an neue UZ Karlsruhe Gbf, Ausführung Infrastrukturanpassungen / Kabeltiefbauarbeiten, Anschluss neue UZ Karlsruhe Gbf an BZ Karlsruhe, Neubau UZ Rastatt, Umbau RSTW Baden-Baden, Einbau FST Baden-Baden, Anschluss FST an neue UZ Rastatt, Anschluss neue UZ Rastatt an BZ Karlsruhe, Umbau RSTW Appenweier, Einbau FST Appenweier, Anschluss FST an vorhandene UZ Achern, Umbau RSTW Denzlingen, Leutersberg, Einbau FST’en Denzlingen, Leutersberg, Anschluss FST‘en an vorhandene UZ Freiburg.

Elektronisches Stellwerk München-Pasing

Erneuerung der Leit- und Sicherungstechnik im Bereich der Bahnhöfe München-Pasing und München-Laim Rbf unter Bahnbetriebsbedingungen. Anbindung der drei ESTW-ZU an die BZ München. Projektumfang: Leit- und Sicherungstechnik, Kabeltiefbau, Elektrotechnische Anlagen, Telekommunikationsanlagen, Oberbau, Funktionale Hochbauten und Rückbaumaßnahmen. Umbau Bahnübergang km 9,375-Hellensteinstraße entsprechend den geltenden Richtlinien.

Elektronisches Stellwerk Plochingen

Erneuerung der Leit- und Sicherungstechnik im Stellbereich der Bahnhöfe Plochingen,

Esslingen und Ebersbach unter Bahnbetrieb. Projektumfang: Leit- und Sicherungstechnik (1 ESTW-UZ, 2 ESTW-A, 500 Signale, 20 Signalausleger + 1 Signalbrücke, 167 Weichenantriebe), Kabeltiefbau (400 km), Elektrotechnische Anlagen, Telekommunikationsanlagen, Oberbau, Funktionale Hochbauten, Anpassung Oberleitung, OSE, Rückbaumaßnahmen.

ESTW Duisburg Hbf, 1. BS Duisburg

Erneuerung der abgängigen signaltechnischen Anlagen des Bahnhofes Duisburg Großenbaum und der Abzweigstelle Duisburg Kaiserberg sowie des Bahnhofes Duisburg Hauptbahnhof in ESTW-Technik. Maßnahmen zum Erhalt der Verfügbarkeit der Signalanlagen in einem wichtigen Knotenpunkt des Netzes der Deutschen Bahn.

Nürnberg - Ingolstadt - München

Ausrüstung der NBS/ABS Nürnberg – Ingolstadt - München mit ETCS-Technik, Ausrüstung der POS (Paris-Ostfrankreich-Südwestdeutschland) Nord mit ETCS-Technik sowie Anpassung von Bestandsstellwerken an ETCS-Technik.

 

Zulassung Schienenfahrzeuge BR430

Homologation für Schienenfahrzeug-Projekte.

Alstom Coradia Nordic Fleet

Planung, Bau und Inbetriebnahme der Triebzugflotte Alstom Coradia Nordic für die Schwedische Staatsbahn.

Hochgeschwindigkeitszüge Velaro

Das Kunstwort Velaro bezeichnet Herstellung und Zulassung von Hochgeschwindigkeitszügen. Verlaro für Russland, eine Familie von Hochgeschwindigkeitszügen, hergestellt von Siemens Rail Systems. Die Triebzüge stellen die Weiterentwicklung des ICE 3 in jeweils an die Bedürfnisse diverser Bahnunternehmen angepasste Entwicklungslinien dar.

TRAXX Mehrsystemlokomotiven

Herstellung und Zulassung von Lokomotiven auf Mehrsystem. Basis der Plattform TRAXX.

Wartungsfahrzeuge Gotthard Basistunnel

Entwicklung und Herstellung eines Spezialzuges zur Wartung des Gotthardtunnels mit abkuppelbarem, selbstfahrenden Montagewagen.

 

Referenzprojekt Alstom
 

Alstom Terminplanung Coradia Nordic

Die Triebzüge Alstom Coradia Nordic gehören zur Fahrzeugfamilie modularer Niederflurtriebzüge. Die Triebzüge sind in Leichtbauweise konstruiert und können mit elektrischem, dieselelektrischem oder Hybridantrieb versehen werden.

alstom_Bild2

Leistungen

Gesamtprojektterminplanung mit folgenden Schwerpunkten:

  • Aufbau und Erstellung des Gesamtterminplans
  • Integration aller Inputs (Kunden, Fachabteilungen, internationale Lieferanten)
  • Fortschrittsmessung und Soll- / Ist-Vergleich, Auswertungen
  • Identifikation von Risiken auf Projekt-/ Teilsystemebene
  • Erarbeitung von Gegenmaßnahmen
  • Berichtswesen zu Terminen und Fortschritt
Alstom_Bild1 Alstom_Bild1